Grenzexkursion bei Wahlerscheid

Römerweg
Grenzgraben

Auf Einladung des Kgl. Geschichts- und Museumsvereins Zwischen Venn und Schneifel „ZVS“ aus St. Vith nahmen einige unserer Mitglieder an einer Grenzexkursion bei Wahlerscheid statt.

Der wegen Grenzstreitigkeiten zwischen den Orten Kalterherberg und Elsenborn errichtete historische Grenzgraben war immer noch zu erkennen. Besichtigt wurden ferner verschiedene uralte Grenzsteine, ein Stein aus dem Jahr 1733 von der damaligen Grenze Monjoie-Schleiden ist erst vor einigen Jahren neu entdeckt worden. Durch Förster Bettendorf konnten auch Überreste des einstigen Römerweges Reims-Köln vermittelt werden.

An der einstigen Grenze zwischen den ehemaligen Herzogtümern Jülich und Luxemburg in den Distrikten Dickelt (ehem. Grenzstein JL 5) und Theiskaul (JL 1) hatte der ZVS Apfelbäume pflanzen lassen. An beiden Stellen markierten schon zur Zeit der Grenzfestlegung Apfelbäume diese Punkte.