Das Monschauer Land

Mit dem Monschauer Land ist das Gebiet des ehemaligen Kreises Monschau gemeint. Infolge der kommunalen Neuordnung im Jahre 1972 wurde der Landkreis Monschau aufgelöst. Der Geschichtsverein musste zwangsläufig seinen Namen ändern und heißt statt bisher “Geschichtsverein des Kreises Monschau“ nunmehr „Geschichtsverein des Monschauer Landes“. Heute ist der Geschichtsverein eine letzte Klammer einer in mehr als tausend Jahren organisch gewachsenen Einheit. Wir haben uns die Aufgabe gestellt, den alten Zusammenhalt unter den Menschen dieses Gebietes zu erhalten und zu bewahren.

Der ehemalige Kreis Monschau bildete seit dem Hochmittelalter- abgesehen von einer geringfügigen Änderung im Nordosten des Kreises im Jahre 1816 und von Gebietsabtretungen an Belgien nach dem ersten Weltkriege im Westen und Süden- eine politische bzw. administrative Einheit.
Die Einheit geht bis in die Tage Karls des Großen (9. Jahrhundert) zurück.

Die Karte zeigt das Territorium des Amtes Monjoye (Monschau) im Herzogtum Jülich Berg in der Zeit von 1789.
Das Jülicher Amt Monschau bildete in unveränderter Größe auch unter der französischen Herrschaft einen Kanton im Roerdepartement und ab 1815 bis 1971 einen Landkreis im Regierungsbezirk Aachen.